Ellen Heinzelmann
Home
Über mich
Meine Bücher
News
Presse
Rezensionen
Rezensionen (alt)
Links
Kontakt-Formular


Sie sind Besucher ...

Mein neues Buch "Bis dass der Tod uns scheidet" ist fertiggestellt

Der Textblock ist seit 25. März 2018 hochgeladen; das Cover ist gestaltet; Aldo Focone von der ProMedia Werbeberatung, Basel hat
meine Coveridee, die ich unter vier Auswahlen mit einem Abstimmungsaufruf von meinen Fanlesern auswählen ließ, perfekt
umgesetzt und
in druckfähige Form gebracht. In den nächsten Tagen wird es unter der ISBN-Nr. 978-3-7460-7513-6 
verfügbar sein.

Hier ein Blick auf die Abstimmung: als erstes mein Aufruf ...
Der Gewinner (d.h. eine Person, die das GewinnerCover gewählt hatte, wurde per Zufallsgenerator gezogen), erhält ein
signiertes Exemplar des Buches.

Und als nächstes das Ergebnis: die Nummer 3 hatte das Rennen gemacht ... an zweiter Stelle folgte die Nummer 1.
Gewinnerin der Ziehung ist Tosca Grauwiler:

 


Es hatte mich natürlich auch interessiert, wer die oder der nächste gewesen wäre und habe den Zufallsgenerator
noch weitere vier mal auswählen lassen. Uwe tK (Krug), an zweiter Stelle, hätte als Gewinner das Buch garantiert
seiner Frau Moni, die eine begeisterte Leserin meiner Bücher ist, geschenkt. Vielleicht das nächste Mal.


So, und hier noch das definitive Cover aus der Produktion Aldo Focone ProMedia Werbeberatung, Basel  

 

 


Mein neues Buch "Verhängnisvoller Deal" ist fertiggestellt

 

Der Textblock ist hochgeladen; das Cover habe ich gestaltet; nun muss es noch
in druckfähige Form gebracht werden, damit auch dieses hochgeladen werden kann.

Hier mein Covervorschlag

 

Ankündigung Lesung

16. Oktober 2014 - 19.30 Uhr - Weingut Zimmermann mit Apéro
Auf dem Schliengener Berg, 79418 Schliengen

Titel:  Es geschah in der Wolfschlucht

Voranmeldung:  Tel. 07635-66507635-665 / info@zimmermann-wein.de / www.zimmermann-wein.de

 

 


Am 20. Juli 2014  in der Bergkirche 
Bergstraße 7, 79790 Küssaberg-Kadelburg
wieder eine wunderschöne Lesung gehabt. Diesmal gestaltete ich den musikalischen Rahmen selbst.

Titel: Es geschah in der Wolfschlucht

 

       

musikalische Begrüßung

  Lesung  "Es geschah in der Wolfsschlucht"
 ein Teil der Zuhörerschaft

 

23. Mai 2014 - 20.00 Uhr - Stadtbücherei Kandern

 Jetzt erschienen

 

 

Ankündigung Lesung 

25. Februar 2014 - 19.30 Uhr - Jandía, Fuerteventura
im Hotel Faro Jandía, El Vigía, 6. Stock http://www.murhotels.com/.../faro-jandia.../urlaub-am-meer

Titel: BLUTSVERWANDT


Vorankündigung Neuerscheinung

Ich war wieder fleißig. In drei Monaten ist mein fünfter Roman "Es geschah in der Wolfsschlucht"
entstanden. Die Fleißarbeit des Lesens und Wieder-Lesens, das dauerte weitere drei Monate, habe ich
glücklich hinter mich gebracht.
Nun kann ich mein Buch hochladen, d.h. es wird im März 2014 erscheinen. Der Krimi dürfte natürlich
ganz besonders interessant sein für Leute aus der Region um Lörrach, vor allen Dingen aus dem Kandertal. 

Nach einer Ausschreibung für das Cover (ich hatte einen erfreulichen Rücklauf von 81 Votern) hatte sich
das hier gezeigte Cover mit 36 Stimmen durchgesetzt. Unter den 36 Votern wird per Ziehung eine Person
ausgewählt,
die ein signiertes Gratisexemplar erhält.

Über den Inhalt 

Heiko Thomasin, Lehrer für Physik, Mathematik und Informatik beginnt in Kandern ein neues Leben.
Er will die unangenehme Geschichte, die ihn in Karlsruhe in Schwierigkeiten brachte hinter sich lassen,
und im Hans-Thoma-Gymnasium in Lörrach hat er alle Chancen für einen erfolgreichen Neuanfang. Doch
auch hier im Markgräflerland  holt ihn die Vergangenheit ein.
Als in der Wolfsschlucht in Kandern eine weibliche Leiche gefunden wird, führen alle Spuren, unter anderem
der Hinweis eines stummen Zeugen, direkt zu ihm. Nun soll er sich vor dem Landgericht in Freiburg verantworten.

Doch seine Schwester, Doris Wendtland, ist von der Unschuld ihres Bruders überzeugt. Sie bittet ihre Freundin
Celine Endress, eine erfolgreiche Rechtsanwältin, um Hilfe. Celine und ihr 'Matula', wie diese ihren Kompagnon
Friedhelm Kulau gerne scherzhaft nennt, nehmen sich des Falles an. Bei der Recherche stoßen sie auf
erschreckende, äußerst gefährliche Details.
 

Ankündigung Lesung 

13. Oktober 2013 - 17.00 Uhr
in der Bergkirche Bergstraße 7, 79790 Küssaberg-Kadelburg
Titel:
"BLUTSVERWANDT" 

09.10.2013

http://www.suedkurier.de/region/hochrhein/kuessaberg/Lesung-in-der-alten-Heimat;art372609,6352507 

06.09.2013

http://www.suedkurier.de/region/hochrhein/kuessaberg/Ellen-Heinzelmann-veranstaltet-eine-Lesung-ihres-Romans-in-Kadelburg;art372609,6263867

Vorankündigung Neuerscheinung

Ein neues Buch ist wieder einmal in Arbeit. Es trägt den vorläufigen Titel "MAURICE"
Erscheinung voraussichtlich Mai / Juni 2013.

13. Februar 2013: Der Schlusspunkt ist gesetzt. Jetzt heißt es Überarbeiten, Überarbeiten
                            und nochmals überarbeiten.

 

Über den Inhalt 
 

Während eines Workshops in Montpellier hatte Dr. Norman Falcon eine
kurze aber sehr intensive Affäre mit einer Französin, einer außergewöhn-
lichen Frau. Dass dieses Abenteuer nicht ohne Folgen blieb, erfährt er
erst acht Jahre später, nachdem er längst eine Familie mit zwei Kindern
gegründet hatte und in sorgenfreiem Wohlstand in der Schweiz lebt.
Diese Folgen haben einen Namen: Maurice

Normans Ehe droht unter dieser Belastungsprobe zu zerbrechen.
Erst ein Mord und das Drogenproblem in der Region, die Angst und Sorge unter
den Bürgern verbreiten, bringen eine Wende in der Falcon-Familie. 


 ______________________________________________________________________

Am 5. Dezember 2012 hatte ich meine letzte Lesung in diesem Jahr. Diesmal fand sie nicht
wie gewohnt am Abend statt, sondern am Morgen. Äußerst nette Frauen, die sehr aufmerksam 
lauschten, hatte ich kennengelernt. Die Veranstalter hatten Kaffee und Kuchen organisiert.
Wieder einmal ein gelungener Anlass ... ein schöner Abschluss dieses Lesungsjahres. Ich freue
mich auf nächstes Jahr, wenn ich weitere Lesungen abhalten werde.

Die Lesung am 21. November 2012 in der Stadtbücherei Kandern kann wohl als Höhepunkt.
bezeichnet werden. 35 Gäste, so viele, wie noch nie bisher, sind der Einladung gefolgt. Nach
der Lesung erhielt ich durchwegs positives Feedback. Ich sei in der Geschichte aufgegangen
und das habe die Lesung so besonders, so spannend gemacht (siehe auch unter Presse). Na ja,
bei diesem
Thema "Wir seh'n uns in der Hölle" war es auch kein schwieriges Unterfangen,
sich ins
Zeug zu legen.

Die Lesung
am 9. November 2012 im Katholischen Pfarrheim in Inzlingen war der nächste
große Erfolg. 25 Gäste sind der Einladung gefolgt und haben meiner Lesung aufmerksam

gelauscht. Die eingespielten Klavierstücke, die zum Buch "Der Sohn der Kellnerin" speziell
passten, sorgten für Gänsehaut. Die Veranstalterinnen hatten einen herrlichen Apéro organi-

siert. Die Stimmung war super. Ich bin voller Dank für die tolle Zusammenarbeit.  

Die Lesung im Autohaus ernst+könig am 18. Oktober 2012, war ein außergewöhnliches Erlebnis.
Das Autohaus hatte alles daran gesetzt, einen Ford Capri aufzutreiben - dieses Auto kommt in
meinem Roman
"BLUTSVERWANDT" vor - um eine authentische Atmosphäre zu schaffen.
Die Organisation war perfekt ... ernst+könig steht für gute Partnerschaft, davon konnte ich
mich anlässlich dieser Lesung persönlich überzeugen. Vielen Dank.  (s. auch Presse)

Ankündigung Lesungen 2012

5. Dezember 2012 - 09.30 Uhr
in der Bibliothek Brombach, Ringstraße 2, Brombach
Titel: "BLUTSVERWANDT", "Der Sohn der Kellnerin", "Wir seh'n uns in der Hölle"

21. November 2012 - 19.30 Uhr Einlass
in der Stadtbücherei Kandern, Hauptstraße 28, Kandern.
Titel: "Wir seh'n uns in der Hölle"

9. November 2012 - 19.30 Uhr
im Kath. Pfarreiheim, Pfarrgasse, Inzlingen.
Titel: "Der Sohn der Kellnerin"

18. Oktober 2012 - 18.30 Uhr
im Autohaus ernst+könig, Freiburger Straße, Weil am Rhein Haltingen.
Titel: "BLUTSVERWANDT" - (siehe auch unter Presse)

 

      
  

 

 

 

 


Ankündigung Neuerscheinungen  

Ein neues Buch ist in Arbeit. Es ist eine Familientragödie und trägt den geplanten Titel "Wir seh'n uns in der Hölle"
Erscheinung voraussichtlich Mai / Juni 2012.

Über das Buch

"Wir seh'n uns in der Hölle" ist eine Familiengeschichte, die auf einer wahren Begebenheit beruht. Sie beschreibt die Geschichte des GCF-Clans, wie der Erzähler Kutazama die Fami­lien­konstellation nennt. Sie zeigt, wie zerstörerisch Gier, die vor nichts zurück­schreckt, sein kann.

 

Über den Inhalt

Mario der älteste und auch tüchtigste von insgesamt drei Söhnen der Galanisfamilie hat es mit seiner Steinmetzkunst zu Wohlstand gebracht. Gemäß italienischer Familientradition hat entweder der Älteste oder einfach der Bestverdienende für die Familie da zu sein. Beides trifft auf Mario zu und so lebte die Familie zwanzig Jahre gut und gerne von Marios Wohlstand. Doch im Hintergrund schwelt der Neid. Die unstillbare Gier führt zu Hass und blinder Zerstörungswut. Und die gierige Gesellschaft merkt nicht, dass sie am Ast sägt, auf dem sie selbst sitzt. Mario wird an den Abgrund seiner Existenz getrieben. Auf der Suche nach dem 'Warum', stößt Mario auf ein dunkles Geheimnis.


Das Buch "BLUTSVERWANDT" ist fertiggestellt und seit Anfang Februar 2012 im Buchhandel zu beziehen.

Ebenso ist es seit Mitte Februar auch als E-Book erhältlich:

  • Amazon Kindle-Shop auf amazon.de
     
  • und weitere, unter anderem Libri.de, Thalia.de, Buch.de, Buecher.de, Spiegel.de, Mediamarkt.de, Weiland.de, Mayersche.de, Pubbles.de.
     

Über das Buch

Der Roman "blutsverwandt" ist eine Kriminal­ge­schichte, nicht nach herkömmlichem Schema: Straftat, Opfer, un­be­kannter Täter, polizeiliche Ermittlung und Lösung des Falles. In diesem Roman kennen wir die Täter, eine angesehene Familie einer Kleinstadt, deren Leben aus den Fugen zu geraten scheint. Wir lernen das Opfer und dessen Leben kennen. Von der Polizei wird der Fall jedoch nie vollends aufgeklärt.

Über den Inhalt

Mit dreißig Jahren entdeckt der bei Waldshut lebende Boris Petrow per Zufall, dass sein verstorbener Zwillingsbruder Ilja gar nicht sein Bruder war. Sein wirklicher Bruder mit Namen Eric, von dem er bei der Geburt wissentlich getrennt wurde, wuchs 60 km entfernt in einer anderen Familie auf und ... er lebt. Durch seine Recherchen gerät Boris in große Gefahr, denn Erics Vater, Adrian, will mit allen Mitteln ein Treffen zwischen den beiden Brüdern verhindern.

 


 

Die Lesung vom 21.10.2011 war ein Erfolg:
Ich danke auch Anka und Micha von der Rüttehofstube für die gute Zusammenarbeit. Der Apéro war wunderbar und kam bei den Gästen gut an. Super Organisation. Danke.


Ankündigung Autorenlesung
Autorenlesung am 21. Oktober 2011 ab 19:00Uhr auf dem Rüttehof in Wollbach-Kandern (siehe auch unter
http://www.ruettehof.de/stube/2011/10/lesung-am-21-oktober/)